Unternehmen

Küpper & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH, SND Steuerberatungssgesellschaft, KK Steuerfachverlag GmbH

Projektbeschreibung

Wie sich ein gewöhnlicher Steuerberater zum Vordenker einer ganzen Branche aufschwingen konnte und mit einem revolutionären Ansatz Millionen-Umsätze erzielt

Unsere Leistungen

  • Logo Konzeption & Entwicklung
  • Brandbook
  • Marketing
  • Employer Branding 
  • Steuern Nein Danke Seminar Branding 
  • Webdesign & Webentwicklung
1

Einleitung

Woran denken Sie, wenn Sie das Wort »Steuerberater« hören?

An einen Multiunternehmer, der quasi aus dem Nichts eine Großkanzlei mit insgesamt 29 Gesellschaften, mehr als zehn Standorten und über 160 Mitarbeitern aufgebaut hat?

An einen Speaker, der scheinbar mühelos mehr als 300 Tickets für Seminare zum Thema Steuern (!) verkauft?

An einen Buchautor, dem die ersten 10.000 Exemplare seines Erstlingswerks förmlich aus den Händen gerissen werden?

Wohl kaum…

Und doch vereint Steuerberater Burkhard Küpper alle oben genannten Attribute in einer Person.

Kurzum:

Burkhard Küpper ist der erste und einzige echte Steuer-Influencer Deutschlands, der sich vollends seiner Mission verschrieben hat, Unternehmern, Selbstständigen und Freiberuflern dabei zu helfen, effektiv Steuern zu sparen.

Das Geheimnis seines Erfolgs?

Möglicherweise ist es die Leidenschaft, die er für das Thema Steuern an den Tag legt (der Mann brennt für das Thema!). Vielleicht gründet sich sein Erfolg aber auch auf seiner unternehmerisch geprägten Denkweise. Es könnte aber auch an seiner herausragenden Arbeitsmoral liegen …

Doch seien wir ehrlich - da draußen gibt es viele Steuerberater, die für ihr Thema brennen und jeden Tag hart arbeiten.  

Was hat Burkhard Küpper also anders gemacht als andere Steuerberater?

Ganz einfach: Er hat erkannt, welches Potenzial in digitalem Marketing und automatisierten Vertriebsprozessen steckt und wie er sie für sein Unternehmen und die Verwirklichung seiner Vision einsetzen kann. 

Denn Fakt ist: Ohne den Auf- und Ausbau einer digitalen Reichweite sowie der Implementierung von automatisierten Prozessen wären die oben beschriebenen Erfolge in dieser Form nicht möglich gewesen.

Selbstverständlich ist das alles aber nicht einfach über Nacht passiert. Denn um große Visionen und Ideen in die Tat umzusetzen, braucht es neben Entschlossenheit, Ausdauer und Mut auch Zeit. 

Lassen Sie uns den spektakulären Aufstieg von Burkhard Küpper vom unbekannten Steuerberater aus der Kleinstadt Hilden zu Deutschland bekanntestem Experten für das Thema Steuern sparen Schritt für Schritt nachzeichnen.
Lassen Sie uns den spektakulären Aufstieg von Burkhard Küpper vom unbekannten Steuerberater aus der Kleinstadt Hilden zu Deutschland bekanntestem Experten für das Thema Steuern sparen Schritt für Schritt nachzeichnen.
2

Die Ausgangslage

Als wir Herrn Küpper im Dezember 2017 kennenlernen, ist er geschäftsführender Gesellschafter der Steuerberatungsgesellschaft Albers & Küpper mbH mit Sitz in Hilden bei Düsseldorf. Eine kleine Kanzlei mit 30 Angestellten, die sich auf die Druckbranche, den Schuheinzelhandel, die Versicherungsbranche und Raumausstatter spezialisiert hat.

Bereits zu diesem Zeitpunkt legt Herr Küpper bei der Betreuung seiner Mandanten viel Wert auf eine aktive Beratung, die sich nicht nur auf das passive Anfertigen von Jahresabschlüssen und die Abwicklung der Buchhaltung konzentriert.

Im Vordergrund steht eine allumfassende betriebswirtschaftliche Beratung, bei der unter anderem auch die Struktur- bzw. Steueroptimierung im Fokus steht. 

In Sachen Digitalisierung hat die Kanzlei zum damaligen Zeitpunkt zwei Gesichter:

Intern ist man bereits hervorragend aufgestellt: Für die Mandantenbetreuung wird auf eine eigens entwickelte Software zurückgegriffen, mit der Belege automatisch digital erfasst und archiviert werden. Außerdem ermöglicht das System den Beratern und Mandanten, zeit- und ortsunabhängig auf alle Unterlagen zuzugreifen. 

Der digitale Außenauftritt der Kanzlei ist hingegen einfach nicht mehr zeitgemäß. Die Website wirkt altbacken und rückständig - zwei Attribute, die nicht unbedingt dazu beitragen, das Thema Steuern in den Augen potenzieller Mandanten mit positiven Assoziationen zu verknüpfen.

Ebenso stand die Gestaltung und insbesondere die Seitennavigation im krassen Gegensatz zu den ungeschriebenen Gesetzen des Webdesigns. Das ist fatal, da Nutzer eine Webseite schnell wieder verlassen, wenn sie nicht auf Anhieb das finden, wonach sie suchen. 

Und jeder Nutzer, der die Seite vorzeitig verlässt, bedeutet für die Kanzlei potenziell einen verlorenen Mandanten und infolgedessen verlorenen Umsatz! Die veraltete Website kostet Herrn Küpper also bares Geld...

Eine zeitaufwändige und ertragsarme Mandanten-Akquise, die vom Zufall geprägt ist

Über den digitalen Außenauftritt hinaus bestand jedoch auch und vor allem „unter der Haube" Nachholbedarf. 

Konkret geht es um die Akquise neuer Mandanten, die zum damaligen Zeitpunkt keinem klaren System folgt und stark von Zufällen geprägt ist. Für ein Unternehmen, das wachsen möchte, ist eine gewisse Planbarkeit in der Neukundengewinnung jedoch überlebenswichtig.

Gerade durch die geringe Automatisierung ist die Akquise neuer Mandanten für Herrn Küpper oft mit hohen zeitlichen (und dadurch auch finanziellen) Investitionen verbunden. Quantität und Qualität dieser waren leider auch fernab der erhofften Ziele. 

Insgesamt war das Kosten-Nutzen-Verhältnis bei der Mandantengewinnung deutlich in Schieflage geraten.

Zwar hatte Herr Küpper bereits vor unserer Zusammenarbeit erste Versuche unternommen, die manuelle Mandanten-Akquise u. a. über Internet-Portale ein Stück weit zu automatisieren. Der durchschlagende Erfolg, genauer gesagt das »Aha-Erlebnis« blieb jedoch aus. 

3

Die Revolution der Mandantenakquise

Zu Beginn unserer Zusammenarbeit stand zunächst die Systematisierung bzw. Automatisierung der Mandantenakquise im Fokus. Allerdings waren wir uns von Anfang an einig, dass nicht einfach nur möglichst viele, sondern vor allem qualitativ hochwertige Mandanten generiert werden sollen, die zum Kanzlei-Profil passen.

Um planbar neue "Wunsch-Mandate" zu akquirieren, musste zunächst eine neue Webseite mit conversion-optimierten Landingpages erstellt werden, auf die der Traffic, der später über bezahlte Anzeigen generiert werden sollte, geleitet werden kann. 

Wir haben die Webseite von Grund auf neu entwickelt: eine neue Domain, ein modernes Content-Management-System (CMS), ein frisches Design. Außerdem haben wir die Menü- und Seitenstruktur vollständig überarbeitet, um es potenziellen Mandanten so einfach wie möglich zu machen, ihr individuelles "Ziel" zu erreichen (z.B. die Kontaktaufnahme oder die Vereinbarung einer unverbindlichen Beratung).

Mit ansprechenden Bildern und ausdrucksstarken Texten transportieren wir außerdem den dynamischen Spirit und die Hands-on-Mentalität von "Küpper & Kollegen" nach außen. Ziel ist es, die umfassende aktive Beratung in den Vordergrund zu stellen und die Kanzlei als Steuer(spar)berater zu positionieren.

Für die Realisierung der Website haben wir auf das flexible CMS Webflow zurückgegriffen, das es uns ermöglicht, auch in Zukunft auf alle Entwicklungen flexibel zu reagieren und die Website jederzeit zu erweitern bzw. anzupassen. 

Die generalüberholte Webseite ging im Frühjahr 2018 online.

Vom Mut, neue Wege zu gehen

Nach dem erfolgreichen Launch der neuen Webseite ging es nun darum, die Gewinnung von Leads (Mandanten-Anfragen) mithilfe von Performance-Marketing zu automatisieren. 

Zu Beginn steht Herr Küpper der digitalen Mandantenakquise skeptisch gegenüber. Seine Bedenken beziehen sich zunächst primär auf die Qualität der Leads. Konkret geht es um die Frage, ob potenzielle Mandanten tatsächlich Interesse an einer steuerlichen Beratung haben, wenn im Vorfeld kein persönliches Gespräch bzw. kein persönliches Kennenlernen stattgefunden hat (wie es bei der klassischen Akquise oft der Fall ist). 

Diese anfängliche Skepsis ist uns nicht unbekannt: Viele Unternehmer und Marketingverantwortliche hegen zunächst eine gewisse Abneigung gegenüber der digitalen Kundenakquise. Das liegt meist daran, dass der digitale Ansatz im krassen Gegensatz zum bisherigen Vorgehen steht und es viel Mut benötigt, ausgetretene Pfade zu verlassen und neue Methoden auszuprobieren (insbesondere, wenn es um das existenzielle Thema der Neukundengewinnung geht).

Trotz der anfänglichen Zweifel beweist Burkhard Küpper genau diesen Mut und beauftragt uns, die erste Anzeigen-Kampagne zu planen und aufzusetzen, um über das Internet neue Mandanten zu gewinnen.

Wir entscheiden uns für klassische Google Ads-Anzeigen, die in den Google-Suchergebnissen ausgespielt werden, wenn der Nutzer einen relevanten Suchbegriff in das Suchfeld eingibt (z. B. »Steuerberater Düsseldorf«). 

Ein Paradigmenwechsel

Nach Abschluss der Kampagnen-Planung schalten wir die Anzeigen im Juni 2018 live. Während die Kampagne langsam anläuft, nehmen wir immer wieder kleinere Anpassungen vor, um die Resultate zu optimieren.

Noch im Sommer 2018 generieren wir jeden Tag [mehrere / 10,20,30] (!) hochwertige Anfragen von Unternehmern und Selbstständigen, die bei "Küpper & Kollegen" zu Mandaten werden möchten.

Die Resultate, die wir innerhalb weniger Wochen erzielen können, kommen einem Paradigmenwechsel gleich.

Für Herrn Küpper, der die digitale Akquise-Strategie bis zuletzt mit einer gewissen Skepsis betrachtet hat, bricht ein Weltbild zusammen...

  • Zum ersten Mal in seiner Laufbahn als Steuerberater kommen neue Mandanten von selbst auf ihn zu, um die Leistungen seiner Kanzlei in Anspruch zu nehmen.
  • Zum ersten Mal stellt sich für ihn ein Gefühl von Planbarkeit und Kalkulierbarkeit ein, das er bei der Akquise von neuen Mandanten bislang nicht gekannt hatte.
  • Zum ersten Mal rückt die Frage nach der Mandantenakquise im Arbeitsalltag in den Hintergrund, wodurch neue Kapazitäten für die Betreuung der aktiven Mandate frei werden.

Die Spreu vom Weizen trennen

Indem wir über die Google Ads-Kampagne jeden Tag neue Anfragen generieren, verschaffen wir Herrn Küpper die Freiheit, wählerisch zu sein und sich auf absolute Wunsch-Mandate zu fokussieren, bei denen die Chemie sowohl auf fachlicher als auch auf zwischenmenschlicher Ebene stimmt. 

Und wir gehen noch einen Schritt weiter:

Da die Mandantenakquise nun nicht mehr auf Zufällen beruht, kann sich die Kanzlei von "Problem-Mandaten" trennen, deren Betreuung über Jahre hinweg viel Arbeit und nur wenig Freude gemacht hat. Ein absoluter Luxus, den sich die meisten Steuerberater nicht leisten können.

Kurzum: Durch die automatisierte (und dadurch berechenbare) Mandantenakquise geben wir Herrn Küpper die volle Kontrolle über die Entwicklung seiner Kanzlei zurück. Ihm wird bewusst, dass das Wachstum seiner Kanzlei nicht zwingend mit der Annahme von Mandaten einhergeht, die nicht zu 100% zum Kanzlei-Profil passen... Ein mentaler Befreiungsschlag!

Google Banner Ads

Wir zünden gemeinsam den Turbo

In den nächsten Wochen und Monaten entwickeln wir die Google-Ads-KampagneGoogle Ads-Kampagne zur Mandantenakquise laufend weiter, um alle wichtigen Kennzahlen und KPIs zu optimieren (u.a. Klickrate erhöhen, [CPC / CPA] senken, Conversion-Rate steigern). 

Über [ein Jahr hinweg] treten wir gemeinsam aufs Gaspedal und erreichen letztendlich einen unglaublichen Skalierungsgrad, bei dem wir jeden Tag mehr als 100 (!) Anfragen von Unternehmern generieren, die bei "Küpper & Kollegen" zu Mandanten werden möchten.

Diese enorme Nachfrage übertraf die damaligen Kapazitäten der Kanzlei bei Weitem, sodass Herr Küpper kurzerhand einen Aufnahmestopp für neue Mandanten anordnen musste. 

Ein Steuerberater mit Wachstumsschmerzen? Undenkbar...

Effizienz und Planbarkeit bei der Mitarbeitergewinnung

Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, müssen zwangsläufig neue Mitarbeiter eingestellt werden. In Anbetracht der überwältigenden Ergebnisse bei der digitalen Mandantengewinnung, entschließt sich Herr Küpper, dieselben Strategien und Techniken für die Akquise neuer Mitarbeiter anzuwenden. 

Gesagt, getan: Wir entwickeln eine weitere Google Ads-Kampagne, die sich auf die Gewinnung hochqualifizierter Kandidaten konzentriert, die neben der fachlichen Expertise auch das richtige Mindset für die Arbeit bei "Küpper & Kollegen" mitbringen. Die Kampagne läuft im September 2019 an. 

Der Impuls von Herrn Küpper, die gemachten Erfahrungen bei der Mandantenakquise auf die Suche nach neuen Mitarbeitern umzumünzen, erweist sich als äußerst effektiv: Sowohl die Quantität als auch die Qualität der eingehenden Bewerbungen überzeugt. 

Durch den digitalen Ansatz spart das Team von "Küpper & Kollegen" bei der Suche nach neuen Mitarbeitern nicht nur Zeit, sondern auch und vor allem bares Geld:

Ab sofort müssen keine teuren Headhunter mehr bezahlt werden, deren Auswahlprozesse sich oft über mehrere Wochen hinziehen. Durch die präzise Ausrichtung und Targetierung der Anzeigen müssen außerdem weniger Vorstellungsgespräche geführt werden, um einen geeigneten Kandidaten zu finden.

Hinzu kommt auch hier der Faktor Planbarkeit, der im HR-Bereich gerade für ein wachsendes Unternehmen nicht unterschätzt werden darf.

4

Die Revolution der steuerlichen Beratung

Die Revolution der steuerlichen Beratung

Jahrelang musste Burkhard Küpper Messestände abklappern, Visitenkarten verteilen, unzählige Hände schütteln und passiv auf Empfehlungen warten, um neue Mandanten für seine Steuer-Kanzlei zu gewinnen.

Nun hat er ganz andere Probleme:

Jeden Tag hoffen mehr als 100 Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler darauf, dass ihre Bewerbung für eine Mandantschaft bei "Küpper & Kollegen" angenommen wird. 

Für Herrn Küpper steht fest: Trotz des verhängten Aufnahmestopps für neue Mandanten möchte er die hohe Nachfrage in jedem Falle bedienen, um weiterhin so vielen Menschen wie möglich dabei zu helfen, Steuern zu sparen. Die Frage ist nur: Wie?

Die Lösung scheint offensichtlich... 

Er muss Unternehmern, Selbstständigen und Freiberuflern dabei helfen, das Thema Steuern sparen selbst in die Hand zu nehmen. Vor allem, wenn allem wenn man bedenkt, dass den meisten Steuerberatern im Tagesgeschäft einfach die Zeit fehlt, um für jeden Mandanten eine maßgeschneiderte Steuerspar-Strategie zu entwickeln. 

Schnell steht die Idee, ein Seminar zu kreieren, auf dem den Teilnehmern das nötige Wissen vermittelt wird, ihre Steuerlast eigenständig zu senken. Dieses Wissen können sie dann - ggf. in Zusammenarbeit mit ihrem Steuerberater - selbst in die Praxis umsetzen. Ob die Seminarteilnehmer dabei von ihrem bisherigen Steuerberater oder von der Kanzlei "Küpper & Kollegen" begleitet werden möchten, bleibt ihnen natürlich selbst überlassen.

Der finale Entschluss, ein Seminar anzubieten, fußt auf drei fundamentalen Erkenntnissen:

  • Erkenntnis 1: Klassische Aufgaben der Steuerberatung wie z.B. das Anfertigen von Jahresabschlüssen können grundsätzlich von jedem Steuerberater umgesetzt werden. Der mit Abstand größte Wert für die Mandanten liegt in der aktiven Beratung, die Strategien und Methoden aufzeigt, um die eigene Steuerbelastung zu senken.
  • Erkenntnis 2: Trotz weiteren Standorten, mehr Mitarbeitern und verbesserten Strukturen wird es Herrn Küpper auch in Zukunft nicht möglich sein, jeden einzelnen Unternehmer, der Steuern sparen möchte, in seiner Kanzlei persönlich als Mandanten zu betreuen.
  • Erkenntnis 3: Um steuerliche Optimierungen in die Praxis umzusetzen, muss man kein Steuerberater sein. Eine eingehende Beschäftigung mit der steuerlichen Literatur ist in der Regel nicht erforderlich. Alle notwendigen Unterlagen sowie Musterverträge und Vorlagen werden den Teilnehmern im Rahmen des Seminars zur Verfügung gestellt.

Die Etablierung der Weiterbildungsmarke "Steuern Nein Danke", unter der zunächst das Seminar gelauncht wird, eröffnet Herrn Küpper ganz neue Möglichkeiten, seine Vision zu verwirklichen, möglichst vielen Unternehmern dabei zu helfen, ihre Steuerlast zu senken.

Sein Fachwissen, von dem bislang nur ausgewählte Mandanten profitiert haben, wird durch "Steuern Nein Danke" in ein Endprodukt gegossen, das in sehr viel größerer "Stückzahl" - und entkoppelt von einer echten Mandantschaft - verkauft werden kann. Im Marketing-Jargon spricht man hierbei auch von der "Productization of Service". 

Das Seminar, das unter dem Namen "Steuern Nein Danke" vermarktet werden soll, ermöglicht Herrn Küpper aber nicht nur, um mehrnur, mehr Menschen zu erreichen, sondern gleichzeitig auch die Qualität seiner Dienstleistung auf ein neues Level zu heben.

Denn im Rahmen des Seminars werden alle wichtigen Informationen komprimiert vermittelt, sodass der Unternehmer die einzelnen Punkte wie bei einer Checkliste "nur" noch abarbeiten muss.

Diese Form der (indirekten) Beratung ist letztendlich sehr viel effektiver als eine individuelle Betreuung im Rahmen einer klassischen Mandantschaft. Insbesondere wenn man sich noch einmal vor Augen hält, dass die Senkung der Steuerlast für Unternehmer den mit Abstand größten Wert der steuerlichen Beratung darstellt.

Videos als Schlüssel zum Erfolg

Nachdem der Entschluss gefasst wurde, ein Seminar zu veranstalten, stecken wir bei marketer UX die Köpfe zusammen, um eine maßgeschneiderte Vertriebsstrategie zu entwickeln. Schnell ist klar, dass zwischen der Akquise neuer Mandanten und dem Verkauf von Seminar-Tickets Welten liegen... 

Bei der klassischen Steuerberatung handelt es sich um eine fassbare und wenig erklärungsbedürftige Dienstleistung - der Mandant weiß in der Regel genau, was ihn erwartet. Deshalb reicht es hier aus, mit optimierten Text-Anzeigen für die richtigen Keywords angezeigt zu werden, um qualifizierte Leads zu gewinnen (z.B. über Google Ads). 

Bei einem Seminar, für das die Teilnehmer einen vierstelligen Betrag aufwenden müssen, sieht das ganz anders aus. Denn bei einem Seminar handelt es sich um ein recht "schwammiges" Produkt, das für die potenziellen Teilnehmer zunächst nur schwer zu fassen ist. Zumal es sich um ein vollkommen neues Konzept handelt, das es im Bereich der Steuerberatung in dieser Form bisher noch nicht gab.

Hinzu kommt die Hürde des richtigen Mindsets: Für die meisten Unternehmer sind die Steuern ein absolutes Schmerzthema, das oft verdrängt wird. Es wird als notwendiges Übel angesehen, das einfach erledigt werden soll - aber bitte von jemandem, derjemandem der Ahnung davon hat. Als Geschäftsführer hat man schließlich bedeutend wichtigere Dinge zu tun...

Und jetzt soll sich der Unternehmer in einem Seminar auf einmal selbst um seine Steuerangelegenheiten kümmern?

Um solche und ähnliche Vorbehalte und Zweifel aufzulösen, sollen Video-Anzeigen, in denen Herr Küpper selbst über das Seminar spricht, das Herzstück der Kampagne bilden.

Dass Herr Küpper authentisch und unverfälscht selbst vor die Kamera tritt, ist wichtig, da sich die potenziellen Teilnehmer so schon bei der Betrachtung der Anzeige ein sehr gutes Bild von Herrn Küpper machen können: Wie spricht er? Wie tritt er auf? Wie verpackt er die Inhalte? Fühle ich mich von ihm angesprochen? Stimmt die Chemie? Sind wir auf einer Wellenlänge?

All dies sind sehr wichtige Aspekte, die die potenziellen Teilnehmer bei ihrer Kaufentscheidung (unbewusst) berücksichtigen. 

Zunächst spielen wir die Videos über Facebook aus. Es passiert allerdings, was wir bereits geahnt hatten: Aufgrundaufgrund der restriktiven Facebook-Werberichtlinien haben wir von Anfang an immer wieder mit Sperrungen unserer Werbekonten zu kämpfen. Da diese Sperrungen den Ablauf der Kampagne stören, reagieren wir kurze Zeit später und verlagern unseren Fokus auf die Videoplattform YouTube. 

Ergänzend zu den Video-Anzeigen - vor allem im Remarketing - spielen wir auch auf anderen Plattformen klassische bezahlte (Text-) Anzeigen aus (u.a. Google Ads, Google Displayanzeigen und Linkedin Ads)

Mein Name ist Küpper, Burkhard Küpper

Bei der Konzeption der Video-Anzeigen konzentrieren wir uns von Beginn an auf einen gesunden Mix aus Inhaltsvermittlung, Mehrwertkommunikation und auch unterhaltsamen Elementen.

Insbesondere die unterhaltsamen Elemente, die hier und da dezent eingestreut werden, sind uns wichtig, da das Thema Steuern für die meisten Menschen ein Schmerz-Thema ist, das von Grund auf erst einmal negativ besetzt ist. Außerdem möchten wir verhindern, dass die Nutzer abschalten, wenn sie sehen, dass es ums Thema Steuern geht.  

Bei der Entwicklung der Video-Skripte achten wir jedoch penibel darauf, den gesamten Auftritt von Herrn Küpper insgesamt nicht zu lässig zu konzipieren, um die Ernsthaftigkeit des Themas zu untermauern... Schließlich geht es hier für viele Unternehmer um potenzielle Einsparungen im fünf- oder gar sechsstelligen Bereich - pro Geschäftsjahr! 

Uns geht es vielmehr darum, den potenziellen Seminarteilnehmern zu zeigen, dass es sich bei dem Seminar ausdrücklich nicht um eine trockene Veranstaltung handelt, bei der Herr Küpper todernst und mit erhobenem Zeigefinger Gesetzestexte zitiert...

Ein wichtiges Element, das dabei hilft, dem Thema die Schwere zu nehmen, ist zum Beispiel die wiederkehrende Begrüßung von Herrn Küpper, die an das bekannte Bond-Zitat angelehnt ist: "Mein Name ist Küpper, Burkhard Küpper." 

Bei der Entwicklung der Videos profitieren wir u.a. auch von der Berufserfahrung, die Herr Küpper im Politikbetrieb sammeln konnte - insbesondere wenn es um das offene Sprechen vor der Kamera geht.

Kann man eine Rolex von der Steuer absetzen?

Kann man eine Rolex von der Steuer absetzen?

Um unsere Reichweite noch einmal gezielt zu erhöhen und auch über die Grenzen unserer vorab definierten Zielgruppe hinaus Aufmerksamkeit zu erzeugen, veröffentlichen wir eine Videoanzeige mit dem Titel: "Kann man eine Rolex von der Steuer absetzen?".

Der Titel des Videos ist extrem verlockend und verleitet auch Menschen zum Klick, die beim Thema Steuern sonst reflexhaft wegklicken.

Kurz nach Veröffentlichung geht das Video viral und erreicht innerhalb weniger Tage mehr als 2,1 Millionen Menschen. Das Video schlug solche Wellen, dass sich sogar einige Finanzbeamte genötigt fühlten, die entsprechenden Gesetzestexte zu überarbeiten, um die im Video angesprochene Vorgehensweise unmöglich zu machen.

3,3 Millionen Euro Umsatz in 6 Monaten

Das erfolgreiche Online-Marketing hat dazu geführt, dass die Tickets für die ersten Veranstaltungen restlos ausverkauft waren. Die Seminarreihe hat sich also als ein voller Erfolg herausgestellt!

Durch die Corona-Maßnahmen mussten im Frühjahr 2020 bereits geplante Vor-Ort-Events abgesagt werden. Um den Teilnehmern trotzdem die Möglichkeit zu geben, das Seminar wahrzunehmen, haben wir kurzerhand einen Online-Kurs entwickelt, den die Teilnehmer von zuhause aus absolvieren konnten.

Das erste Event nach dem Covid-Lockdown fand im Oktober 2021 im ausverkauften Veranstaltungssaal des Maritim Hotels in Düsseldorf statt. Mehr als 300 Teilnehmer reisten an, um zu erfahren, wie man seine Steuerlast in Deutschland effektiv senken kann.

Auch die kommenden Jahre sind bereits mit vielen weiteren Vor-Ort-Seminaren in ganz Deutschland durchgeplant.

5

Der nächste logische Schritt

Die Systematisierung der Mandantenakquise, die Automatisierung der Mitarbeitergewinnung und die überaus erfolgreiche Vermarktung des Seminars »Steuern Nein Danke« hat es Burkhard Küpper ermöglicht, sich in weniger als 4 Jahren vom einfachen Steuerberater zu Deutschlands gefragtestem Experten zum Thema Steuern sparen zu entwickeln. 

Vor allem durch den Entschluss, aus seinem Wissen ein Endprodukt zu machen, rückte die Verwirklichung seiner Vision erstmals in greifbare Nähe. Über das übliche „Hoffnungsmarketing“ und die herkömmliche Mandantenbetreuung wäre eine solche Skalierung nicht möglich gewesen.

Doch selbst bei mehr als 300 Teilnehmern pro Seminar sind seiner Reichweite auch hier gewisse Grenzen gesetzt. Auf der Suche nach einer Möglichkeit, noch mehr Menschen zu erreichen, entsteht die Idee eines Buchs

Das fehlende Buch zum Thema Steuern sparen

Im Verlauf der letzten drei Jahre hat Herr Küpper gemeinsam mit seinem Team mehr als 1.000 konkrete Punkte zusammengetragen, mit denen Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler Steuern sparen können.

[Zu Beginn des Jahres 2021] entschließen wir uns gemeinsam, einen Teil dieses Wissensschatzes in Form eines Buchs mit der breiten Masse zu teilen. Analog zum Seminar appelliert auch das Buch an die Eigenverantwortung der Unternehmer, das Thema Steuern selbst in die Hand zu nehmen. Schließlich handelt es sich bei den Steuern um die mit Abstand größte Ausgabe eines jeden Unternehmens.

Auf mehr als 300 Seiten werden die wichtigsten Grundlagen und Methoden vermittelt, um als Unternehmer Jahr für Jahr Steuern zu sparen. Um sicherzustellen, dass die im Buch vermittelten Strategien von jedermann umgesetzt werden können, wurde auf jegliches Fachchinesisch verzichtet - es handelt sich um ein Steuer-Buch, das ohne Paragraphen auskommt.

Innerhalb von Tagen zum Bestseller

Um das gemeinsame Ziel zu erreichen, mit dem Buch so viele Unternehmer wie möglich zu erreichen, die beim Thema Steuern sparen, den ersten Schritt gehen möchten, setzen wir marketingtechnisch alle Hebel in Bewegung.

Angesichts der hohen Nachfrage nach Seminar-Tickets, gehen wir davon aus, schon im Zuge der erstmaligen Buchvorstellung im Sommer 2021 zahlreiche Vorbestellungen zu erhalten. Um die Vorbestellungen zu diesem frühen Zeitpunkt bereits verarbeiten zu können, entwickeln wir auf Basis von "Shopify" in weiser Voraussicht einen eigenen Online-Shop.

Im Zuge der Buch-Ankündigung starten wir die Werbekampagne, bei der diesmal neben der Schaltung von Google Ads auch und vor allem die Ansprache der eigenen (organischen) Reichweite im Fokus steht, die wir uns in den letzten dreieinhalb Jahren aufgebaut haben.

Bei der Bewerbung eines neuen Produkts auf eine bestehende („eigene“) Reichweite zurückzugreifen, bringt zwei signifikante Vorteile mit sich:

  1. Für die eigene Reichweite ist man kein „Fremder“ mehr (die Person Burkhard Küpper muss nicht mehr vorgestellt werden).
  2. Die eigene Reichweite ist von der Kompetenz bzw. von der Qualität der Inhalte wahrscheinlich bereits überzeugt.

Neben der rein digitalen Ansprache der eigenen Reichweite, bewerben wir das Buch im Oktober 2021 (knapp einen Monat vor Veröffentlichung) auch aktiv auf dem Vor-Ort-Seminar im Maritim Hotel Düsseldorf. 

Um dem Buch - auch über den eigenen Online-Shop hinaus - die größtmögliche Bühne zu bieten, lassen wir es auf allen großen Handelsplattformen sowie bei traditionellen Buchhandlungen listen (u.a. Amazon, Thalia und Hugendubel).  

Das zeigt Wirkung: Durch die zahlreichen Vorbestellungen, die über Amazon registriert wurden, wird das Buch in der Kategorie "Unternehmensbesteuerung & Consulting" bereits vor (!) Veröffentlichung zum Nr. 1 Bestseller.

1 Tag nach der Veröffentlichung meldet Amazon: "Out of Stock"

Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass Herrn Küpper die erste Auflage seines Buchs förmlich aus den Händen gerissen wurde.

Einen Tag nach Verkaufsstart meldet Amazon "Out of Stock!". Glücklicherweise kann der Bestand schnell aufgefüllt werden, um die anhaltend hohe Nachfrage weiterhin zu befriedigen.

Seit der Veröffentlichung am 24. November 2021 konnten bislang mehr als 10.000 Exemplare verkauft werde

6

Das war erst der Anfang

Hinter uns liegt eine rasante Achterbahnfahrt, die sowohl für Herrn Küpper als auch für uns selbst äußerst spannend und auch lehrreich war und die Erwartungen aller Beteiligten übertroffen hat.

Innerhalb von nur vier Jahren hat sich Burkhard Küpper vom Inhaber einer kleinen Steuerberatungskanzlei mit 30 Angestellten zum Geschäftsführer einer deutschlandweit bekannten Großkanzlei mit mehr als 10 Standorten und über 160 Mitarbeitern entwickelt. 

Die Meilensteine im Überblick:

1. Wir erstellen für »Küpper & Kollegen« von Grund auf eine neue Website mit einem conversion-optimierten System aus Landingpages, mit dem Interessenten gezielt in Mandanten umgewandelt werden können. Zusätzlich entwickeln wir ein digitales Akquise-System, mit dem automatisiert hochwertige Mandanten-Anfragen („Leads“) generiert werden. Dazu greifen wir primär auf Google Ads zurück. Durch laufende Optimierungen und Anpassungen können wir die Kampagne innerhalb weniger Monate auf ein schwindelerregendes Level skalieren, bei dem pro Tag 100 Anfragen generiert werden. Die Kapazitäten der Kanzlei sind erschöpft, Herr Küpper verhängt einen Aufnahmestopp für neue Mandanten …

2. Um der konstant hohen Nachfrage gerecht zu werden, rufen wir die Weiterbildungsmarke "Steuern Nein Danke" ins Leben. Das erste Produkt, das unter dieser Marke gelauncht wird, ist ein Seminar, auf dem Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler lernen, wie sie ihre Steuerlast effektiv senken können. Mit dem Seminar erschaffen wir eine völlig neue Art der steuerlichen Beratung, bei dem nicht die passive Ausführung von Standard-Leistungen, sondern die aktive Wissensvermittlung im Vordergrund steht. Mithilfe von innovativen Video-Anzeigen, bei denen Herr Küpper selbst in die Kamera spricht, erreichen wir Millionen von Menschen und können mit dem ersten Seminar einen solchen Umsatz von 3,3 Millionen Euro erzielen.

3. Herr Küpper hat sich zum Ziel gesetzt, so vielen Unternehmern wie möglich dabei zu helfen, Steuern zu sparen. Um dieses Ziel zu erreichen und unsere Reichweite nochmals zu erhöhen, entschließen wir uns im Frühjahr 2021 dazu, ein Buch zu veröffentlichen. Auf über 300 Seiten wird Schritt für Schritt erklärt, mit welchen grundlegenden Methoden und Strategien Unternehmer Steuern sparen können. Ende 2021 lancieren wir das Buch sowohl über einen eigenen Online-Shop als auch über Amazon, Thalia, Hugendubel & Co. In wenigen Wochen konnte sich das Buch mehr als 10.000 mal verkaufen und zum Amazon-Bestseller aufsteigen.

Wir sind stolz, Herrn Küpper auch in Zukunft bei der Verwirklichung seiner Vision zu begleiten. Denn das, was wir bisher erreicht haben, war erst der Anfang... Gemeinsam haben wir noch viel vor!

7

Unsere Leistungen:

1. Logo Konzeption & Entwicklung
  • Küpper & Kollegen Steuerberatung
  • Küpper & Kollegen Vertrieb
  • Steuern Nein Danke
2. Brandbook
  • Sekundäre Logoversionen & Icons
  • Einzigartige Farbpalette
  • Brand Typografie System (Schriftarten)
  • Eigene Design Elemente / Muster / Icons
  • Brand Styleguide PDF
3. Employer Branding
  • Vorteilargumentation aus Mitarbeitersicht ausgearbeitet
  • Optimierung der Homepage für die Mitarbeitergewinnung
  • Stellenausschreibungen gezielt angepasst
  • Landingpages für die einzelnen Jobangebote
  • Recruitee Profil aufgebaut und als Marketinginstrument verwendet
4. “Steuern Nein Danke” Seminar-Branding
  • Messewand
  • Rollup-Banner
  • Teilnehmerkarten
  • Lanyards 
  • DIN-A4-Info-Aufsteller
  • Design der PowerPoint-Präsentationen
  • Gestaltung von Infografiken
  • Erstellung von Vertriebsmaterialien
  • Bild- und Tonaufnahmen Einverständniserklärung
  • Angebots PDF Design 
  • Gestaltung von Garantiezertifikaten
  • Vertriebswerkzeuge (Upsell Dokumente, interne Vorlagen)
  • Marketing Materialien 
  • Vertriebspräsentationen
5. Online Marketing
  • Google Ads
  • Youtube Ads
  • Landingpages
  • Funnels
  • SEO
  • E-Mail-Marketing
  • Retargeting
  • Video Skripte
  • Videoproduktion und Postproduktion 
6. Webdesign & Webflow-Entwicklung
  • www.kuepper-kollegen.de
  • www.steuersparsystem.com 
  • www.steuern-nein-danke.de
„Wir arbeiten mit dem Team von marketer UX seit Ende 2018 zusammen. Sie sind Profis in Webflow und wir haben mehrere Projekte in unserer gemeinsamen Zusammenarbeit umgesetzt.“
Burkhard Küpper
Burkhard Küpper
Steuerberater & Multiunternehmer

Entfalten Sie wie Burkhard Küpper Ihr volles Potenzial. Jetzt Erstberatung sichern!

Erstberatung sichern