SEO
15
min Lesezeit

SEO Beratung - 2 Schlüssel auf die es ankommt

Inhaltsverzeichnis
SEO
5
min Lesezeit

SEO Beratung - 2 Schlüssel auf die es ankommt

Es gibt kaum noch Unternehmen, denen der Begriff SEO unbekannt ist. Fakt ist schließlich, dass die Mehrzahl der Unternehmen bereits in Marketing und Vertrieb investiert. Unabhängig von der internen Marketingabteilung suchen erfolgreiche Unternehmer immer wieder das Gespräch mit einem SEO-Berater. Dieser gibt schließlich die Gewissheit, dass das eigene Marketing gute Arbeit leistet und das Google-Ranking verbessert wird. Mehr Website-Besucher bedeuten schließlich mehr heiße Leads, Verkäufe und Umsatz.

In diesem Beitrag erfahren Sie, was genau einen professionellen SEO-Berater ausmacht, wie Sie in kürzester Zeit einen schlechten SEO-Berater entlarven können und alles rund um das Thema SEO und Beratung. Außerdem klären wir die Frage, woran man eine gute SEO-Agentur eigentlich wirklich erkennt und wie man erkennt, ob nur heiße Luft – oder noch viel schlimmer – gefährliches Halbwissen verkauft wird. Schlechte Agenturen geben klare Warnsignale – wir zeigen Ihnen, wie Sie diese erkennen!

1. Was ist SEO-Beratung? 

Bei einer SEO-Beratung bekommen Sie, wie der Name bereits vermuten lässt, eine Beratung rund um das Themengebiet SEO in Bezug zu Ihrem derzeitigen Auftritt. Dabei gibt es die einmalige SEO-Beratung und eine dauerhafte SEO-Betreuung.  

Im heutigen Zeitalter kursieren so viele Marktbegleiter im Netz, dass eine eigene Marketingstrategie, eine qualitative Website und eine klare Botschaft überlebensnotwendig sind, um von Ihrer Zielgruppe überhaupt wahrgenommen zu werden. Durch einen professionellen SEO-Berater werden Sie von einem Experten bezüglich Ihres Internetauftrittes beraten und erfahren, wie Sie besser ranken können und mehr Traffic (mehr Website-Besucher) auf Ihrer Firmenwebsite bekommen. Schlussendlich bekommen Sie mehr Leads und verkaufen Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung besser.

Kurz gesagt:

Ein SEO-Berater analysiert die folgenden Bausteine:

  • Ihren Markt und Ihre Zielgruppe
  • Ihre Marktbegleiter im Internet
  • Das aktuelle Google-Ranking Ihrer Projekte
  • Ihre Website (Struktur, Technik, PR)
  • Wichtige Keywords Ihrer Käufer
  • Aktuelle Google-Trends (Suchmaschinentrends)
  • Entwicklung einer Strategie für die Besetzung des 1. Platzes bei Google

SEO-Berater agieren nach Ihrem Bedarf, der aus einer ausführlichen Potenzialanalyse resultiert. Die SEO-Analyse ist dabei die Basis der SEO-Strategie. Je nach Bedürfnis wird entweder eine ganzheitliche Strategie für Ihren Online-Marketingauftritt erstellt oder Wissen für Ihr bestehendes Marketing-Team angeboten. 

Ergibt eine einmalige SEO-Beratung Sinn?

Im einmaligen SEO-Beratungsgespräch erfahren Sie, was Sie umsetzen sollten, wenn Sie sichtbarer im Internet werden möchten. Sie erhalten also eine Art Feedback zu Ihrem bisherigen Auftritt und eine neue Strategie, wie Sie diesen aufwerten könnten. 

Eine SEO-Beratung ergibt hauptsächlich Sinn, wenn Sie bereits das Mittel zur Umsetzung haben, sprich eine qualifizierte Marketingabteilung.

Präziser ausgedrückt: Bei einer SEO-Beratung wird eine SEO-Strategie entwickelt, an der Ihre Marketingabteilung dauerhaft arbeiten und auf die sie aufbauen kann. 

Was ist eine dauerhafte SEO-Betreuung?

Neben dem einmaligen SEO-Beratungsgespräch bieten SEO-Consultants auch weitere Dienstleistungen an, etwa eine SEO-Betreuung. Hierzu zählen die SEO-Strategie und die Betreuung der Zahlen, die durch die SEO-Beratung zustande gekommen sind. Dabei erstreckt sich die SEO-Betreuung über einen längeren Zeitraum, oftmals sogar über mehrere Jahre. 

Welche SEO-Beratungen gibt es?

SEO-Berater beraten Sie, wie der Name bereits verrät, rund um das Themenfeld SEO. Jedoch gibt es auch themenspezifische Beratungspakete, etwa zum Linkaufbau, zu Offpage- und Onpage-Maßnahmen oder zu technischen SEO-Themen, um einen noch besseren Überblick über die Nische bekommen zu können. Daher können Sie neben der klassischen SEO-Beratung auch noch weitere Pakete buchen, die Ihr Unternehmen oder Ihre Branche benötigt.     

Tipp: Viele Menschen nehmen an, dass an einzelnen Bausteinen gefeilt werden muss, um besser bei den Google-Suchergebnissen abzuschneiden. Sie schrauben aber auch nicht am Rad, wenn Sie überhaupt kein Auto haben, oder? SEO bedeutet ganzheitliche Strategie. Daher benötigen Sie einen perfekten Plan durch eine SEO-Beratung, um zu wissen, an welchen Schrauben Sie wann drehen müssen. 

2. Was bringt Ihnen eine SEO-Beratung?

Eine SEO-Beratung ist wie ein Super-Speed-Boost, den man zur richtigen Zeit inhalieren muss. Durch den ​​Boost sind Sie erst dazu in der Lage, noch höhere Geschwindigkeiten zu erreichen. Die SEO-Beratung gibt Ihnen eine perfekte Strategie an die Hand, die Sie nur richtig umsetzen müssen.

Durch die SEO-Beratung fahren Sie eine ganz neue Route, um an Ihr Ziel zu kommen. Die Ziele sind stets mehr Sichtbarkeit im Internet, mehr Kundenanfragen und Verkäufe durch steigende Relevanz entscheiden darüber, wer gefunden wird – und wer nicht.  

Das richtige SEO-Mindset gewinnen

Marketing bedeutet im heutigen Zeitalter mehr Erfolg und mehr Umsatz. Schließlich hat sich die Lösungssuche in der Ära des Internets enorm verändert. Früher hat man noch gerne ältere Menschen nach einem Rat gefragt oder mal einen Ratgeber gekauft für die nächste Reise an die Ostsee.

Das richtige SEO-Mindset gewinnen

Heutzutage kaufen wir kein Buch – wir lesen einen Beitrag im Internet zur Thematik. Im Anschluss kann direkt eine Packliste ausgedruckt werden und man muss sich so wenig Gedanken wie nötig machen, um ans Ziel zu kommen. Sichtbarkeit und 

Die moderne Epoche der schnellen Lösungssuche

Wir leben also im modernen Zeitalter der schnellen Lösungssuchen. Bei Google sehen wir auf einen Blick, was die Mehrheit der Menschen zu einer bestimmten Thematik denkt und sagt. 

Werden Sie also nicht möglichst weit oben bei der Google-Suche angezeigt, bedeutet das, dass Ihr Unternehmen keine relevante Lösung ist.

Sind Sie in den Suchergebnissen nicht vertreten, heißt das:

  • Sie bekommen keine Website-Besucher. 
  • Sie bekommen keine Leads.
  • Der erhoffte Umsatz bleibt aus.
  • Sie existieren quasi nicht im Internet.

Tipp: Marketing ist das A und O, wenn Sie von Ihren Kunden gesehen werden wollen. Dabei können Sie natürlich auch individuelle SEO-Maßnahmen ergreifen und Content erstellen. So werden Sie von den Suchmaschinen eher gesehen und können auch um einen heiß begehrten Platz in der oberen Leiste kämpfen. Eine SEO-Analyse ist für einen besseren Marketing-Auftritt allerdings unerlässlich. 

3. 6 Indizien: So erkennen Sie schlechte SEO-Berater

6 Indizien: So erkennen Sie schlechte SEO-Berater

Auf dem SEO-Markt tummeln sich nicht nur Experten und Fachleute – sondern vereinzelt auch mal leere Hülsen, getarnt in einem Anzug. Die Branche ist schließlich impulsartig und jeden Tag ändern sich gefühlt die Anforderungen, um an mehr Sichtbarkeit zu kommen.

Im Bereich Copywriting musste man noch vor 10 Jahren nur oft genug das Keyword nutzen. Eine Copy-Paste-Anreihung, die überhaupt keinen Sinn ergab, war ausreichend, um sich auf der ersten Google Seite einen Platz zu sichern. 

Heute hat sich der Algorithmus verändert – nämlich zugunsten der Sucher selbst. Die Qualität Ihrer Inhalte muss mit der Intention Ihrer Besucher übereinstimmen. Zu viele Keywords wertet Google als unbrauchbaren Inhalt und Duplikate werden mit einem schlechten Ranking quittiert.

Tipp: Wussten Sie eigentlich, dass die relativ neue Berufsbezeichnung SEO-Berater nicht gesetzlich geschützt ist? 

5 Anzeichen für einen unqualifizierten SEO-Unternehmensberater: 

Aufgrund der dynamischen Wissensaneignung im Bereich SEO und Marketing wird es immer schwieriger, die Spreu vom Weizen zu trennen. Durch die folgenden fünf Zeichen schaffen Sie es aber, binnen kürzester Zeit eine schlechte SEO-Beratung zu entlarven:  

1. Der Schutzmantel: Verschwiegenheitsvereinbarung (NDA)

Der Schutzmantel: Verschwiegenheitsvereinbarung (NDA)

„Darüber kann ich Ihnen aus NDA-Gründen keine Auskunft geben“ heißt beim ersten Eindruck so viel wie: „Ich muss die Frage vorab selbst mal googeln, um Ihnen eine brauchbare Information geben zu können.“ 

Jedoch ist hier zu beachten, dass viele Branchen dem Datenschutz unterliegen.

Wenn Anwälte bspw. mit Dritten – oder schlimmer noch – mit der Gegenpartei über die Taten sprechen würden, könnte der Angeklagte in Schwierigkeiten geraten. Es würde schließlich über vertrauliche Tatbestände gesprochen werden. 

Ein SEO-Consultant bricht sein NDA aber nicht, wenn er offen mit Ihnen über Ihre Angelegenheiten spricht – schließlich muss hier transparent kommuniziert werden, um eine gute Strategie zu erarbeiten.

Vielmehr erweckt diese Herangehensweise den Anschein, dass sich der SEO-Unternehmensberater unklar bezüglich der Sachlage ist und daher nicht offen kommunizieren will. 

Wichtiger Hinweis: Wenn ein SEO-Berater bereit NDAs in Ihrer Branche unterschrieben hat, dann raten wir Ihnen, sehr vorsichtig mit Ihren Unternehmensinformationen umzugehen. Am besten unterschreiben Sie noch vor der Zusammenarbeit eine Geheimhaltungsvereinbarung.

2. Die Herangehensweise ist relevant

Die Herangehensweise ist relevant

An der Art und Weise, wie er arbeitet, erkennt man rasch, ob diese Abläufe für ihn gängig sind oder nicht. Hat der Berater oder die Agentur eine klare Herangehensweise und kann Ihnen diese eindeutig aufzeigen? Dann können Sie sich sicher sein, dass dieser Berater sein Handwerk versteht. 

An den folgenden Strukturen und Abläufe erkennen Sie ein professionelles SEO-Consulting:

6 elementare Maßnahmen:

Zu analysierende Fragen:

1. Die Google Ranking-Analyse

Was ist der aktuelle Zustand? Wo steht Ihre Firmenwebsite aktuell laut des Google-Rankings? Wie sieht es mit Ihren Wettbewerbern aus? Benötigen Sie eine neue Website und müssen Sie eine neue Website erstellen lassen?

2. Der technische SEO-Check

Wie ansprechend sieht Ihre Website aktuell aus? Nutzen Sie Linkbuilding? Wie gut sind Ihre Unterseiten? Ist Ihre Werbebotschaft klar?

3. Die ausführliche Keyword-Recherche

Werden Keywords genutzt? Werden die richtigen Keywords genutzt? Googelt Ihre Zielgruppe nach den Suchbegriffen, die Sie auf Ihrer Website nutzen? 

Der Kern einer SEO-Strategie liegt darin, die passenden Keywords zu recherchieren.

4. Die Website-Strukturanalyse

Was ist die richtige Strategie, um die Keywords Google-freundlich auf Ihrer Website zu platzieren? Optimieren Sie Ihre Unterseiten auf bestimmte Keywords?

5. Neuer Content 

Welche Struktur müssen Ihre Unterseiten haben, um mehr Traffic zu generieren? Auch optisch müssen die Seiten überzeugen und den Website-Besucher so lang wie möglich beschäftigen. 

6. Der Plan: Die SEO-Strategie steht – die Umsetzung

Im letzten Schritt erhalten Sie eine genaue SEO-Strategie mit Maßnahmen: Was sind jetzt die nächsten Schritte? Was sind die wichtigsten SEO-Maßnahmen? 

3. Spezialisierung: Online-Shop oder Dienstleistung

SEO-Beratung ist nicht gleich SEO-Beratung. Schließlich berät Sie ein SEO-Berater für Online-Shops anders als einer, der seine gesamte Expertise in den Bereichen B2B und Dienstleistungen gesammelt hat. Neben diesen gibt es noch sehr viele „Hobby-SEO-Berater“, die eigene Projekte führen, aber größtenteils nur Affiliate- oder Geldeinnahmen durch Weiterempfehlung generieren. 

Eine Spezialisierung ist dringend notwendig – am besten ist einer, der Erfahrung in Ihrem Bereich hat.   

Ähnlich ist es, wenn der Berater nur mit großen Firmen zusammengearbeitet hat. Seine Abläufe und die Herangehensweise werden nicht mit Ihrem Unternehmen übereinstimmen, wenn Sie nicht die gleichen Voraussetzungen bieten wie die Großen. Dieser Berater denkt schließlich in anderen Kategorien und der Arbeitsansatz ist anders.

4. Netzwerk aus erprobten Dienstleistern

SEO-Berater sind die Koordinatoren für verschiedene Bereiche, die mit der Suchmaschinenoptimierung zusammenspielen. Aufgrund dessen haben professionelle SEO-Berater ein riesiges Netzwerk von Copywritern, Web-Developern und Content-Creatoren. 

Natürlich gibt es auch Freelancer im Bereich SEO-Beratung. Das bedeutet aber nicht, dass diese Arbeitsgruppe ein kleineres soziales Netzwerk von Experten hat. 

Stutzig sollten Sie allerdings werden, wenn Ihr SEO-Berater keine erprobten Dienstleister aufweisen kann. Das zeugt davon, dass dieser Berater selbst sein Handwerk noch nicht so lange ausführt, wie er vielleicht anpreist.

5. Falsche Key-Performance-Indikatoren

Einige SEO-Berater versprechen niedrige Absprungraten von einer Seite. Das hat aber überhaupt nichts damit zu tun, ob eine Seite gut performt oder nicht. Wenn sie dann noch auf Google Analytics künstlich Nutzerzahlen in die Höhe treiben, dann wird’s abenteuerlich. Vermeiden Sie also jegliches Mikromanagement, das auf Pseudo-Zielen beruht, und besprechen Sie Ihre Ziele mit der SEO-Agentur. Am Ende möchten Sie vermutlich mehr Umsatz und das schaffen Sie nicht mit Themen, die zwar Traffic bringen, aber keinen Umsatz. Es ist also wichtig, gemeinsame Ziele zu definieren, um die richtigen Optimierungen vornehmen zu können.

Das können Sie tun: 

Stellen Sie im Erstgespräch ausreichend Fragen, am besten branchenspezifische. So können Sie herausfinden, ob Ihre Branche und Ihr Bedarf überhaupt mit den Fähigkeiten und der Expertise des SEO-Beraters übereinstimmen. Ist der Berater eher im B2B-Bereich tätig – oder hat er bisher nur Onlineshops im B2C-Bereich beraten?

Es ist übrigens keine gute Idee, wenn Sie interne Mitarbeiter in das Gespräch mit dem SEO-Consultant mitnehmen. Versetzen Sie sich einmal in die Lage des Beraters. Dieser möchte von Unternehmer zu Unternehmer über Ihre SEO-Strategie sprechen und muss sich immerhin beweisen. Und jetzt kommt eine ganze Mannschaft zum Gespräch, die alle natürlich verschiedene Meinungen vertreten. Der einzelne SEO-Berater muss sich jetzt vor einer Besetzung beweisen. Das ist unfair und wirft auch ein schlechtes Licht auf Sie als Unternehmer. 

4. Mehr Erfolg & Umsatz: 7 Indizien für eine professionelle SEO-Beratung  

Eine SEO-Beratung gibt Ihnen einen klaren Leitfaden, wie Sie langfristig besser bei Google ranken können. Dieser Service ist entscheidend im Unternehmertum und gibt Ihnen eine Prognose, wie Sie durch Sichtbarkeit wachsen können. 

Dabei müssen Sie sich darüber klar werden, dass es Berater gibt, die sich ausschließlich auf technische oder thematische Optimierung fokussieren, während andere sich in Content-Marketing oder Linkaufbau vertiefen. Klären Sie also zuerst, welche Art der Dienstleistung für Ihren individuellen Sachverhalt gebraucht wird.

Wenn Sie die Dienstleistung SEO-Beratung in Anspruch nehmen, müssen Sie natürlich möglichst genau wissen. Deshalb finden Sie hier die wichtigsten Anhaltspunkte, um eine professionelle SEO-Beratung von einer schlechten zu unterscheiden.

6 Schritte, um einen professionellen Berater zu finden:

So erkennen Sie einen professionellen Berater:

1. Die Google-Suche 

Ein professioneller SEO-Berater sorgt für mehr Sichtbarkeit im Internet. Im Idealfall arbeitet er auch selbst an seiner eigenen Sichtbarkeit. Schauen Sie nach, wie gut er selbst mit seiner Dienstleistung rankt. 

Eine SEO-Agentur sollte ihr Geschäft so gut verstehen, um auf Google gefunden werden zu können. Denn das ist schließlich ihre Kernkompetenz.

2. Referenzen durchleuchten

Ähnlich wie bei Bewerbern sollten Sie auch bei einem SEO-Berater genauer beleuchten, ob dieser bereits eine gewisse Expertise aufweisen kann – oder ob Sie womöglich doch sein erster Kunde sind. Fragen Sie nach bestätigenden Referenzen und recherchieren Sie die Testimonials nach.

3. Testen Sie sein Branchen-Know-how

Fragen Sie nach Fallstudien, wie andere Kunden des Consultants Erfolge erzielen. Gebrauchen Sie die Branchensprache und führen Sie das Gespräch am besten so, dass Sie die Expertise des SEO-Beraters mit dem Bedarf in Ihrem Unternehmen abgleichen.

4. Fehlendes Monitoring 

Kommunizieren Sie klar, dass Sie Zugang zu dem Analysis & Reporting“-Tool bekommen möchten, um sich auch von den Zahlen überzeugen zu können. Eine qualitative SEO-Beratung wird Ihnen von Anfang an Transparenz bieten.

Achten Sie auf den Fortschritt, den Sie bisher gemacht haben und darauf, ob es überhaupt Bewegung gab.

5. Arbeiten nur die SEO-Tools oder arbeitet auch der SEO-Berater an Ihrem Problem? 

Schlechte SEO-Berater verschicken einfach nur automatisierte Reportings und schauen sich die Seite im Grunde überhaupt nicht an. Dabei können auch die besten SEO-Tools manchmal nicht direkt Probleme erkennen. Das menschliche Auge schaut sich die Seite aus verschiedenen Perspektiven an und betrachtet etwa die Usability, die Korrektheit der Inhalte, Onpage- und Offpage-Optimierungen oder die Technik.

6. CEO und SEO

Ein hervorragendes Zeichen, das ein SEO-Berater professionell ist, ist der Fakt, dass er selbst Unternehmer ist. Er hat also ein unternehmerisches Mindset und Sie kommunizieren auf Augenhöhe. 

5. Kann man Google-Rankings beeinflussen?

Wer bei Google gut ranken möchte, sollte Meister darin sein, die Suchintention der Zielgruppe zu verstehen. Suchmaschinenoptimierung bedeutet schließlich, den Content und die Faktoren für Traffic so zu optimieren, dass der Website-Besucher länger auf Ihrer Website verweilt. Zum anderen bedeutet es, dass er das auf Ihrer Website findet, was er gesucht hat.

Suchmaschinenoptimierung umfasst also verschiedene Maßnahmen und bedeutet zu überlegen, warum Internetnutzer nach einem bestimmten Begriff suchen. In der SEO-Strategie wird der entsprechende Content konzipiert und erstellt, der schließlich angeboten wird und folglich für eine gute Position im Ranking sorgen kann. Klingt nach ganz schön viel Arbeit, oder?

In den Suchrankings herrscht große Fluktuation. Das ist aber im Grunde der Normalzustand – jeder möchte schließlich gesehen und gefunden werden. Durch das Publizieren von hochwertigem Content schaffen Sie es, sich einen Platz in der oberen Liga zu sichern. Durch die Verbreitung dieses Contents erkennt der Google-Algorithmus, in welcher Nische Sie sich positioniert haben.

Kann man denn noch auf einem anderen Weg gut bei Google ranken? 

Grundsätzlich lassen sich die Maßnahmen, die dazu dienen, das Google-Ranking zu verbessern, in zwei Kategorien einordnen:

7. Was kostet Suchmaschinenoptimierung?

SEO ist eine Strategie, die lang andauernde Erfolge generiert. Der SEO-Berater zeigt Ihnen lediglich den Weg zum Ruhm. Die Strategie ist schließlich der Schlüssel, der die organische Suchoption bei Google so ankurbelt, dass Sie voraussichtlich gut ranken werden. 

Der ungefähre Preisrahmen lässt sich aber kalkulieren. Hierzu müssen Sie lediglich definieren, was Ihr Ziel ist. Der Weg, um zum beschlossenen Ziel zu rudern, wird im Rahmen der SEO-Beratung festgelegt.

Kosten und SEO: die 3 Säulen der Suchmaschinenoptimierung

Der genaue Preis, den Sie letztlich für Ihre individuelle SEO-Beratung zahlen werden, erschließt sich aus den folgenden drei Bausteinen:

Suchmaschinenoptimierung

Onpage-Optimierung (umfasst alle Dinge, die Sie direkt an der Website vornehmen können)

  • Meta-Title und Meta-Description
  • Interne und externe Verlinkungen 
  • Seitentitel 
  • Keywords 
  • Leserlicher Content mit Mehrwert
  • Ladezeit
  • FAQ-Sektion 
  • XML-Sitemap 
  • URL-Optimierungen

Offpage-Optimierung (umfasst die Einflussfaktoren von außen)

  • Backlinks 
  • Klickrate
  • Absprungrate 
  • Social Signals
1. Ihre Strategie: Wie möchten Sie vorgehen?

Für Ihre Strategie ist die SEO-Beratung wärmstens zu empfehlen, denn diese zeigt Ihnen, warum Ihre Marktbegleiter besser ranken als Sie, was diese anders machen und wie man Ihre Unternehmenswebsite überhaupt bei Google findet.

Das sind die Basisfragen, die Sie sich stellen müssen, wenn Sie mit der Suchmaschinenoptimierung anfangen wollen. Im Grunde tappen Sie auf diesem Weg nicht mehr im Dunkeln herum. Sie sehen Ihre Möglichkeiten klar und deutlich und entscheiden nur noch mit dem SEO-Berater, welche Richtung taktisch am ehesten Sinn ergibt, um mehr Traffic generieren zu können.

2. Was sind Ihre Mittel? Was kann wie umgesetzt werden? 

Bei diesem Schritt geht es tatsächlich um den technischen Anspruch, die Programmierung für die Neugestaltung der Website. Die Umsetzung und die Mittel sind dabei wichtige Aspekte, um im Vorhinein die Kosten etwas genauer abschätzen zu können. Schließlich hat nicht jedes Unternehmen Programmierer, Copywriter und Co. angestellt, die direkt Content erstellen können. Reicht Ihr internes Team nicht aus, müssen Freelancer eingestellt werden, um den nötigen Workload umzusetzen.

Tipp: Wenn Sie die Hilfe einer lokalen SEO-Agentur beanspruchen, sollten Sie vorab überprüfen, ob die Arbeit mit Ihrer Branche, Ihrer Dienstleistung oder Ihrem Produkt und Ihrer Nische vielleicht Neuland für die SEO-Agentur ist. Hat diese SEO-Agentur bereits Erfahrung im Bauen einer Website mit bspw. 20 weiteren Unterseiten? Prüfen Sie die Referenzen und reiten Sie eher auf Pferden, die bereits Rennen gewonnen haben. 

3. Die laufende Optimierung: Popularität erhöhen

Bei diesem Schritt ist Ihr Flugzeug bereits gestartet. Jetzt müssen Sie nur dafür sorgen, dass Sie stets auf dem richtigen Kurs bleiben. SEO ist letztlich ein fortlaufender Prozess. Nachdem Ihre Redesign-Website gelauncht wurde, heißt es jetzt – weiterarbeiten. Durch Linkbuilding, neue Beiträge und die Erweiterung der Unterseiten bleiben Sie stets populär bei Ihren Website-Besuchern. 

Was kostet die SEO-Beratung also?

Bei den letzten drei Punkten haben Sie erfahren, welche Schritte notwendig sind, um den Prozess der Suchmaschinenoptimierung in die Tat umzusetzen. Haben Sie ein starkes internes Team, das Ihnen bei der Umsetzung helfen kann, werden Sie deutlich kostengünstiger abschneiden als ein Unternehmer, der jede Dienstleistung separat einkaufen muss.

Ähnlich sehen die Kosten bei einer externen SEO-Agentur aus. Je nach Bedarf variiert der Preis. Benötigen Sie eine neuen Internetauftritt auf einer neuen Domain mit 50 Unterseiten, schießt der Preis natürlich dementsprechend in die Höhe.  

Tipp: Die Arbeit mit Freelancer-SEO-Beratungen ist im Vergleich zu SEO-Agenturen nicht zu empfehlen. Ein Einzelkämpfer kämpft, wie der Name verrät, allein. 

8. Fazit

In diesem Beitrag haben Sie erfahren, was eine SEO-Beratung ist, wie Sie einen schlechten SEO-Experten entlarven können und was einen guten SEO-Berater ausmacht. Mit diesem Wissen sind Sie bestens gewappnet, um das Projekt Suchmaschinenoptimierung anzupacken. Die richtige SEO-Strategie ist schließlich der Schlüssel zum Erfolg!

Wir konnten bereits über 200 Unternehmern den richtigen Weg zu mehr Sichtbarkeit zeigen. Unser Fokus liegt dabei stets auf einer guten Customer-Journey. Diese schaffen wir durch eine einwandfrei funktionierende Technik, eine moderne Website und lesenswerten Content – maßgeschneidert für Ihre Zielgruppe und Branche.

Mit einer exzellenten Strategie beraten wir auch Sie gerne, um maximale Sichtbarkeit im Internet zu generieren. Fragen Sie hier gerne nach einem unverbindlichen Beratungsgespräch. 

Autor
Aleksey Rogalev
Autor
Aleksey Rogalev
Geschäftsführer, SEO & Google Ads Experte
Weiterlesen
Weniger anzeigen
Teile diesen Artikel

FAQ

Ist ein SEO-Audit eine Voraussetzung für besseres Marketing?

Unter SEO-Audit versteht man vereinfacht gesagt, wie sichtbar Ihre Website in den Suchmaschinen ist – und ob alle Bedingungen für ein gutes Ranking erfüllt sind. Je nach Suchmaschine (Google, Bing etc.) rankt Ihre Seite schließlich verschieden.

SEO-Audits zeigen Ihnen also, wie viel Erfolg und Traffic Sie mit dem Content und Wissen erreichen. 

Welche SEO-Maßnahmen gehören zur Offpage-Optimierung?

Unter Offpage-Optimierung versteht man alle Maßnahmen, die auf anderen Seiten Einfluss auf das eigene Ranking nehmen. Wenn Sie beispielsweise auf Content-Unterseiten verlinkt werden (Offpage-Maßnahme), wertet Google diese Interaktion als bedeutend. Ihre Seite bietet also automatisch wichtige Inhalte, die für die Sucher ausschlaggebend sind. Backlinks und Social Signs sind die zwei wichtigsten Faktoren für die Offpage-Optimierung und gute SEO-Leistungen.

Onpage-Optimierung umfasst die Maßnahmen, die Sie auf Ihrer eigenen Website vornehmen, um besser von Ihrer Zielgruppe gefunden zu werden. Onpage- und Offpage-Maßnahmen sind essenziell für SEO und die Optimierung Ihres Contents.

Wann sehe ich ein Ergebnis?

Die Ergebnisse der Suchmaschinenoptimierung hängen davon ab, wie gut Ihr umgesetzter Content, sprich wie gut das Wissen auf Ihren neuen Seiten ist und ob es Mehrwert für den Leser und die Maßnahmen der Strategie bringt.

Bei lokalen Unternehmen, die bspw. mit dem Begriff München“ ranken, gelingt die Marketing-Optimierung deutlich schneller als bei einem breiten Thema, bei dem Sie mit wirklich starken Seiten wie Wikipedia konkurrieren.

Im Regelfall sehen Sie die ersten Ergebnisse Ihrer SEO bereits nach einigen Tagen und Wochen. Dabei müssen Sie sich klar darüber sein, dass SEO kein Sprint ist, sondern ein Marathon. Nur die fortlaufende Arbeit an Ihrer Website kann zu einem langfristigen Erfolg führen.

Sorgen Google Ads für bessere SEO?

SEA steht für Search-Engine-Advertising (Suchmaschinenwerbung). Im Marketing bezeichnet die Maßnahme das Schalten von bezahlten Textanzeigen in Suchergebnisseiten von sämtlichen Suchmaschinen. Durch die bezahlten Anzeigen ergattern Sie Platz 1 bis 4 auf der ersten Seite für Ihr Wunschkeyword.

SEA empfiehlt sich aber trotzdem für bessere SEO, weil Sie auf diesem Weg sehen können, ob Sie mit Ihrer Branche und Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung bei Ihrer Zielgruppe gut ankommen. Viele SEO-Consultants arbeiten mit der Keyword-Analyse, doch diese gibt Ihnen tatsächlich keine hundertprozentige Sicherheit, dass die Daten exakt sind. 

Um eine erfolgreiche SEO-Analyse zu erstellen, sollten Sie wissen, wonach Ihre Zielgruppe tatsächlich googelt, um Sie zu finden. Über Google Werbung zu schalten, bietet Ihnen einen direkten Einblick in die Gedanken Ihrer Sucher und ist daher absolut notwendig für gute SEO-Maßnahmen.

Wie wichtig sind Social-Media-Posts für SEO?

Grundsätzlich sind Social-Media-Posts nur Nebeneffekte, die für gute Public Relations sorgen. Für ein besseres Ranking und mehr Traffic sind diese Beiträge aber eher zweitrangig. Essenziell ist aber eine Top-Website auf dem aktuellen technischen Stand mit bewiesenen Inhalten, die Ihre Branche widerspiegeln.

Empfiehlt es sich, Backlinks zu kaufen?

Eine gute SEO-Maßnahme ist es, Content mit Backlinks zu erstellen. Backlinks sind schließlich essenziell, wenn es um das Suchmaschinenranking geht. Google nutzt das Backlinkprofil einer Website als Indikator für die Einstufung bei den Rankings.

Trotzdem müssen Sie aufpassen, denn der erhoffte Erfolg sinkt durch die Backlinks, wenn Sie versehentlich an Spamlinks geraten. Über Google Search Console bekommen Sie aber Benachrichtigungen über Ungewöhnlichkeiten wie Spamlinks oder andere technische Hinweise zu Ihrer Website.

Für wen lohnt sich SEO?

Wer kein Marketing betreibt, wird nicht gesehen. Die Lösungssuche hat sich schließlich geändert. Wird man heutzutage mit einem Problem konfrontiert, sucht man im Internet nach einer geeigneten Lösung. Wird Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung hier nicht auf der ersten Seite angezeigt, ist das so, als ob Sie überhaupt nicht existieren würden. SEO lohnt sich also für alle Unternehmen, die in den Anzeigen gefunden werden wollen. 

Um den Ruhm der ersten Seite bei Google zu genießen, ist SEO dringend erforderlich. Durch Google Ads, also bezahlte Anzeigen, werden Sie grundsätzlich auch auf der ersten Seite angezeigt. Doch auf Dauer drückt diese Art des Marketings ordentlich auf die Tasche. Eine professionelle SEO-Beratung und SEO-Analyse ist deshalb dringend notwendig.

Was kostet eine SEO-Beratung?

Der Preis für eine SEO-Beratung ergibt sich aus verschiedenen Faktoren. Entscheidend ist dabei die Qualität, die Sie für Ihre Beratung im Bereich SEO auswählen. Suchen Sie sich Hilfe von einem SEO-Freelancer, der wenig Erfahrung in Ihrer Branche hat, ist die Wahrscheinlichkeit, eine gute Strategie zu bekommen, eher gering. 

Suchen Sie sich einen SEO-Berater, der Erfahrung mit Ihrer Branche hat und gute Referenzen mit Schnittstellen zu Ihrem Unternehmen aufweist, werden Sie demnach auch mehr Startkapital investieren müssen. 

Wichtig ist, dass Sie einen SEO-Experten wählen, der mit Ihrer Unternehmensgröße und Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung bereits Erfahrung gesammelt hat. Die Qualität der SEO-Analyse, die Beratung im Bereich Google Ads und die gesamte SEO-Strategie wird teurer, aber auch wertiger, wenn Sie mit SEO-Experten arbeiten. 

Was macht man als SEO-Experte?

Ein SEO-Experte ist im Regelfall der Spezialist in Sachen Suchmaschinenoptimierung. SEO-Experten untersuchen die Kriterien (sprich Keywords etc.), die für Sichtbarkeit sorgen. Ihre Zielgruppe wird genauestens analysiert und der Weg, wie Ihre Website-Besucher Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung finden, wird so optimiert, dass Sie grundsätzlich mehr Traffic erhalten können. Dabei erstellt der SEO-Experte einen Plan, der sich sowohl aus technischen als auch redaktionellen Faktoren zusammensetzt. Wird dieser Plan realisiert, können Sie dank eines besseren Rankings mit besserer/erhöhter Sichtbarkeit rechnen.

Was ist SEO-Beratung?

Eine SEO-Beratung ist im Grunde eine Beratung für Unternehmen, die sich rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung dreht. Manche Unternehmen haben keine oder nur eine kleinere Inhouse-Marketing-Abteilung.
Eine SEO-Beratung hilft diesen Firmen dabei, eine Strategie zu finden, die lang andauernde Erfolge bei der Optimierung der organischen Suche bringt. Auf diesem Weg kann die Sichtbarkeit auf lange Zeit verbessert werden.

Artikel & Ressourcen

Webflow
3
min Lesezeit

Webflow Intellimize: KI-gestützte Website-Optimierung bald möglich!

Webflow übernimmt Intellimize! Die neue Power-Kombination für KI-gestützte Website-Personalisierung und Optimierung.
SEO
12
min Lesezeit

Google Seo Leak: Jeder kann auf Platz 1 kommen!

Entdecke die geheimen Google-Ranking-Faktoren! Der SEO-Leak vom 24. Mai 2023 offenbart, was wirklich zählt. Erfahre, wie du deine SEO-Strategie jetzt anpassen musst!
Online Marketing
9
min Lesezeit

Marketing Psychologie: Tesla Webseite Analyse

Erfahren Sie, wie Tesla durch minimalistische Designs, emotionale Ansprache und intuitive Navigation die Psychologie seiner Zielgruppe nutzt, um seine Website erfolgreich zu gestalten.
Webflow
6
min Lesezeit

Neuesten Webflow Features und Updates 2024

Es gibt einige spannende Neuerungen für Webflow, die die Plattform noch weiter verbessern und die Möglichkeiten für Webseiten-Ersteller erweitern. Heute werfen wir einen Blick auf die neuesten Updates und Features 2024, und erläutern die Vorteile für Webflow-User und Agenturen.
SEO
5
min Lesezeit

Die 10 teuersten Domainnamen der Welt

Die teuersten Domainnamen der Welt kosten Millionen. Erfahre, welche Faktoren den Wert einer Domain beeinflussen und was die Top 10 der wertvollsten Domains sind.
SEO
18
min Lesezeit

Local SEO: Die ultimativen Tipps, um lokale Kunden zu gewinnen

Haben Sie sich schon mal dabei erwischt, wie Sie in Google nach Dingen wie "Friseur in der Nähe" oder "Beste Bäckerei in Berlin" gesucht haben? Falls ja, dann haben Sie bereits einen ersten Schritt in Richtung Local SEO gemacht.
Webdesign
8
min Lesezeit

Die Kraft der Farbpsychologie im Marketing und Branding

Erfahren Sie, wie Farbpsychologie in Marketing und Branding Emotionen weckt, Kaufentscheidungen beeinflusst und Ihre Marke stärkt.
Online Marketing
5
min Lesezeit

Tesla’s 2024 Einstieg in bezahlte Werbung: Erste sichtbare Schritte enthüllt

Entdecke Teslas neue Marketingstrategie 2024, die auf effizienter Content-Produktion basiert. Ein tiefgreifender Einblick in die Zukunft der Automobilwerbung von marketer UX.
Webflow
10
min Lesezeit

Webflow vs WordPress 2024: Der ultimative Vergleich

Webflow oder WordPress? Unser detaillierter Leitfaden vergleicht Funktionen, SEO, Benutzerfreundlichkeit und Preise, damit du die richtige Entscheidung treffen kannst!
Online Marketing
5
min Lesezeit

Tesla's neue Marketingstrategie 2023

Seit der Gründung von Tesla Inc. wurde vom Unternehmen nie ein einziger Cent in bezahlte Werbung investiert. Dieses Jahr wurde angekündigt, dass sich dies nun ändern wird. In diesem Artikel schauen wir uns an, was wir als Online-Marketing-Agentur daraus lernen können.
SEO
3
min Lesezeit

Chat GPT Revolution - Doch wie nutzt du Sie richtig?

Was ist Chat GPT von OpenAI und wie nutzt man es richtig im Unternehmen. Welche Gefahren kannst du vermeiden und wieso kommst du in Zukunft an diesem SPrachmodell nicht mehr vorbei.
Online Marketing
6
min Lesezeit

Werbung im Internet - Steigern Sie Ihr Geschäftspotential online

Erfahren Sie, wie Sie mit gezielten Werbemaßnahmen im Internet neue Kunden und mehr Bewerber für Ihr Unternehmen gewinnen und Ihr Geschäftspotential online steigern können.
Webflow
11
min Lesezeit

Website erstellen lassen und Kosten richtig einplanen

Erfahren Sie, wie Sie das Budget für Ihre neue Website richtig kalkulieren. Ein unverzichtbarer Leitfaden für jeden Unternehmer.
SEO
15
min Lesezeit

SEO Beratung - 2 Schlüssel auf die es ankommt

SEO Beratung für KMUs. Zielorientierte Beratung direkt vom erfahrenen Experten und die besten Positionen bei Google zu besetzen.
Fallstudie
6
min Lesezeit

Wie Klaus Hübner mit Online-Marketing das Wachstum seines Unternehmens ankurbelt

Klaus Hübner ist ein erfolgreicher Experte für Subventionsmanagement und spricht über seine Erfahrungen mit Online-Marketing und dessen Auswirkungen auf sein Unternehmen. Erfahre, wie er Online-Marketing als Schlüsselstrategie für das Wachstum seines Unternehmens erkannte und welche Vision er für die Zukunft des Online-Marketings in seiner Branche hat.
Webflow
7
min Lesezeit

Top 10 Webflow Funktionen, die wir als Agentur seit 6 Jahren lieben

Hast du genug von umständlichen oder veralteten Webseitenbaukästen? Wir arbeiten schon seit über 6 Jahren mit Webflow und möchten unsere 10 Lieblingsfunktionen mit dir teilen die uns jeden Tag helfen - diese Features sind ein echter Game Changer für uns.
Für Steuerberater
17
min Lesezeit

Kanzlei Marketing: So gewinnen Sie Mandanten

Jetzt Steuerberatungskanzlei sollte dies kenne: in 4 Schritten zum erfolgreichen Kanzleimarketing. Automatisierte Mandantenakquise, Experten-Status & Anerkennung!
Online Marketing
12
min Lesezeit

Online-Marketing Strategie: In 6 Schritten zum Ziel

Digitalisierung Ihres Marketings? Mehr Tipps zum Erstellen einer Online-Marketing-Strategie/ Marketingplan erfahren Sie in diesem Beitrag!
Online Marketing
8
min Lesezeit

Was ist ein Lead

Was genau war nochmal ein Lead? Aus dem englischen übersetzt bedeutet ›Lead‹ so viel wie Hinweis, oder Spur. Im Marketing spricht man von Leads, Leadgewinnung oder Leadgenerierung. Mit diesem Artikel bringen wir etwas Licht ins Dunkle.
Sales
17
min Lesezeit

Verkaufen lernen

Sie sind selbstständig und möchten wissen, wie Sie Ihre Dienstleistung(en) an den Mann bringen? Sie planen die Gründung eines Unternehmens und möchten erfahren, wie Sie Ihre Produkte am einfachsten verkaufen können? Dann sind Sie hier genau richtig!
Online Marketing
19
min Lesezeit

Customer Journey - Die Reise deiner Kunden

Wie Sie mit der Customer Value Journey fremde Interessenten in begeisterte Stammkunden verwandeln. Hier erfahren Sie alles zum Thema!
Online Marketing
9
min Lesezeit

B2B Online Marketing - So läuft es im Business!

Höchstwahrscheinlich sind Sie auf dieser Seite gelandet, weil Sie wissen möchten, welche Möglichkeiten- und Strategien es im Online-Marketing für den B2B-Bereich gibt? Hier erfahren Sie die richtige Antwort!
Online Marketing
11
min Lesezeit

Kunden gewinnen im digitalen Zeitalter

Jedes Unternehmen braucht Kunden. Ein Satz, der leicht dahingesagt ist. Tatsächlich kratzt er nur an der Oberfläche. Was Unternehmen wirklich brauchen, um zu florieren, sind zufriedene, treue Kunden in stetig wachsender Zahl. Egal, ob Ihr Betrieb gerade am Anfang steht oder weiter wachsen möchte: Mehr respektive neue Kunden zu gewinnen ist ein Prinzip, das Sie stets verfolgen sollten!
Webflow
12
min Lesezeit

Neugestaltung der Unternehmenswebsite

Mit diesen 11 Tipps bekommen Sie eine Top-Webseite! So wird die Neugestaltung Ihrer Unternehmenswebsite ein Erfolg!
Webflow
12
min Lesezeit

Webflow - ein umfassender CMS und Website-Builder

Webflow ist "the modern way to build for the web", sagt das Webflow-Marketing-Team. Dass Webflow mit Modernität glänzt, ist ganz außer Frage: Durch das System wird der Webseiten Bau für fast jeden zum Kinderspiel - Voraussetzungen sind lediglich einige Grundkenntnisse in puncto Programmiersprache. Webflow zählt also zu einer der stärksten Werkzeug für die visuelle Gestaltung, aber gleichzeitig auch CMS und Hosting-Plattform der Neuzeit. In diesem Ratgeber beleuchten wir nicht die Sonnenseite von Webflow - wir gehen eher der Frage nach, ob sich der ganze Spaß eigentlich lohnt und welche Projekte generell am besten für die Arbeit mit Webflow geeignet sind?

Vereinbaren Sie jetzt einen gemeinsamen Termin für Ihr Webseitenprojekt

Seit über 6 Jahren bringen wir Unternehmen im digitalen Raum voran. Mit über 200 erfolgreichen Projekten, sind wir stolz darauf, stets über den Tellerrand zu blicken und Neues zu entdecken. Bei uns geht es nicht nur darum, Aufgaben abzuhaken, sondern echte Ergebnisse zu liefern. Setzen Sie auf unsere Expertise und lassen Sie uns gemeinsam Ihrem Unternehmen zum digitalen Durchbruch verhelfen!

Besuche uns in den sozialen Netzwerken